Meine Funde

Gast 15. August 2011 - 10:53
Pilz (deutsche Bezeichnung): 

gefunden unter einer Linde im Moos

Bild des Benutzers Gast
About the author
Gast

Kommentare

Bild des Benutzers Pilzewanderer

Ein sehr gelungenes Fotos des Netzstieligen Hexenröhrlings. Tolle Aufnahme.

Bild des Benutzers derpilzberater

Ich habe in einem Selbsttest keinerlei Vergiftungserscheinungen beim Verzehr des netzstieligen Hexenröhrlings zusammen mit einer halben Flasche Rotwein feststellen können. Laut neuester Literatur wurde in dem Pilz auch kein Coprin festgestellt.
Es wird vermutet, daß es sich bei den beschriebenen Vergiftungen in älteren Pilzbüchern um eine Verwechslung mit dem viel selteneren Ochsenröhrling handelt. Dieser blaut auch hat aber z.b. gelbe / grünliche Röhrenmündungen und nicht rote wie beim Hexie.
Trotzdem berichten manche Autoren davon, daß der Pilz ( im Gegensatz zum flockenstieligen Hexenröhrling ) nicht von jedermann vertragen wird.
 
gruß
 
derpilzberater

//* * * */